News - netCOM News - Willkommen auf www.necomm.de

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

WWDC: Alles neu und doch nix Neues!

Herausgegeben von netCOM Network & Communication in News · 10/6/2013 20:57:26
Tags: AppleWWDC2013

Die Erwartungen waren hoch. Monate zuvor und als Tim Cook die Bühne betrat, waren die Menschen, die sich innerhalb von 71 Sekunden die Eintrittskarten für $1.500,00 besorgten, sowie Millionen vor dem Computer via Livestream oder Liveticker beobachteten sicher mit Fingernägel kauen beschäftigt.

Die Keynote dauerte zwar über 2 Stunden aber wirklich was Neues und innovatives war in der ganzen Zeit nicht zu sehen.

Ohne Ausnahme kommt das 'Neue' entweder irgendwann dieses Jahr oder im Herbst. Achja, stimmt ja nicht so ganz! Am selbigen Abend wurde die Beta von iOS 7 veröffentlicht. Davon haben nur Entwickler was, nicht die Nutzer!
Und aus der Entwicklerszene erfährt man, dass diese Beta nur für einen ausgesuchten Kreis erhältlich sei!

Also, was kommt denn dann irgendwann dieses Jahr?

Mac Book Air: Schneller, längere Akkulaufzeit, Multimonitoring fähig
OS X Mavericks: Optimierter, neuer Name, Maps, Keychain, Tabs und Tags
Mac Pro: "Wir wären nicht mehr innovativ - von wegen!" Na wenn Apple Innovationen in Form von Zylinderform, Größe und moderner Technik sieht - dann haben sie recht!
iOS 7: Das mag einiges versprechen. Die veraltete Version bis iOS 6 bekommt einen neuen Look. Teile aus dem Jailbreak werden übernommen. Das mag alles wirklich toll werden. Aber der richtige 'burner' wie man ihn in der Vergangenheit von Apple gewohnt ist war das nicht!



Neue Zentrale von Homematic

Herausgegeben von netCOM Network & Communication in News · 31/5/2013 13:55:38
Tags: HomematicZentraleCCU2

Die 2. Version der Homematic Zentrale CCU wurde für Ende Juni 2013 angekündigt.

Die wichtigsten Punkte zuerst:

1. Sie ist günstiger als die Vorgängerin
2. Sie arbeitet schneller als die Vorgängerin
3. Sie besitzt einen SD-Slot zur Speicheraufrüstung
4. Sie besitzt "selbst" keine Wired Möglichkeit mehr
5. Sie sieht nicht mehr so stylisch aus

Wollen wir uns das näher betrachten. Ein Positives ist schon mal die Preissenkung. Durch den Verzicht der Wiredintegration RS485, um verkabelte Komponenten direkt mit der Zentrale zu verbinden, ist der günstigere Preis zu erklären. Dieser Verzicht mag zwar zunächst einen negativen Geschmack aufkommen lassen, wird aber durch den eigentlichen Verwendungszweck relativiert und ist ja nicht völlig verschwunden, wie weiter unten zu sehen ist.

Die interessanteste Neuerung ist die Geschwindigkeit. Man wird bei der Verbindung von 10 oder 20 Komponenten wohl kaum einen Unterschied verspühren. Aber wer seine "alte" CCU1 mit mehr als 50 Komponenten, komplexeren Programmierungen und womöglich noch mit Funktionen von Drittanbietern ausgestattet hat, wird einen Geschwindigkeitsschub mit Faktor 5 schon sehr dankbar annehmen (Der Faktor 5 ist Aussage des Herstellers)

Der Speicher der CCU1 war schon sehr gering bemessen. Die Installation einer Drittanbietersoftware und ein dann folgendes Firmwareupdate musste im abgesicherten Modus gemacht werden, damit die Drittanbietersoftware nicht mitgeladen wurde. Nicht unmöglich - aber lästig! Durch die Erweiterbakeit durch SD-Karten wird dieses Problem beseitigt. Sehr lobenswert.  

Wie bereits geschrieben, besitzt die neue Homematic Zentrale keine Wiredintegration mehr. Aber sie wird unterstützt! Mit einem optionalen Hutschienenmodul hat man sie sofort wieder zur Verfügung. Bemerkenswerterweise kostet die CCU2 mit dieser Option dann exakt das Gleiche, wie die CCU1! Durch den IP-Kontakt zwischen Zentrale und RS485-Option sehen wir sogar eher Vorteile! Zum Einen werden derartige Komponenten eher selten benötigt (etwa 1 von 5 Installationen), zum Anderen können diese Wiredkomponenten ortsunabhängig von der Zentrale verbaut werden.

Der 5. Punkt ist aus unserer Sicht eher nebensächlich, wird allerdings in diversen Foren heiß besprochen - das Styling! Die CCU1 sieht aus wie ein Raumschiff. Vermutlich haben sie deshalb Manche im Wohnzimmer hängen um sie der Besucherwelt wie in einem Museum zu präsentieren.
Die CCU2 sieht eher einem weißen Ziegelstein gleich.
Wir verbauen das Gerät immer unsichtbar - zumeist im Keller, vorzugsweise im Verteilerschrank - dass ein Gehäusestyling noch nie das Problem war. Allerdings bieten wir gerne einen Umbau mit Edelholz, Goldüberzug oder anderen Materialien an, wickeln eine Lichterkette herum und stellen sie in eine dekadente Vitriene mitten in den Eingangsbereich - je wie sie wünschen!

Nach Aussage des Herstellers soll der Wechsel von CCU1 auf CCU2 vollkommen unproblematisch sein. Backup erstellen - Restore durchführen - fertig! Selbst für Drittanbietersoftware! Noch kennen wir das Homematic-Herzstück nicht und können nur Aussagen des Herstellers glauben. Aber:

Wenn Sie bis jetzt noch keine Hausautomatisierung hatten, damit liebäugeln, gedulden Sie sich bis Anfang Juli!
Wer bereits Homematic im Einsatz hat muss nicht den Kopf in den Sand stecken. Wir tauschen ihr Herzstück und sie genießen die Vorzüge und Erweiterbarkeiten!



Unsere Sommeroffensive ist wieder da!

Herausgegeben von netCOM Network & Communication in News · 17/5/2013 11:56:26
Tags: SommerGewitterÜberspannungTemperaturenRegenWasser

Der Sommer steht vor der Tür. Neben all den schönen Annehmlichkeiten birgt er allerdings sehr große Gefahren für die IT!
Gewitter, hohe Temperaturen und Regenbrüche sind Gift für die hochwertige Elektronik!
Auch in diesem Jahr führen wir bei Ihnen vollkommen kostenlos unsere beliebte Sommeroffensive durch.
Brandneu: Sie erhalten dazu eine verwertbare Dokumentation für Versicherungen und Schutzbriefe!

Was wird gemacht?
Wir besichtigen Ihren IT-Raum. Überprüfen die Temperatur- und Luftfeuchteverhältnisse. Kontollieren die Dichtigkeit und evtl. Gefahrenstellen für Wasser. Auch Gefahrenzonen von Kondensbildung z.B. bei Klimaanlagen.
Der Stromlauf wird geprüft und gegen Überspannung bzw. Ausfall gecheckt. Inventur der Datensicherung und Datenstabilität der Massenspeichergeräte z.B. Festplatten, NAS, SAN.
Wir setzten uns mit Ihnen zusammen und besprechen die Punkte und evtl. Gefahrenstellen!
Sie erhalten eine Ergebnisdokumentation zur Verwertung bei Versicherungen oder Schutzbriefen!

Und das alles kostenlos!!!

Maximaler Zeitrahmen für die Begutachtung je nach Größe Ihrer Anlage beträgt 2 Stunden! Folgebesichtigungen und/oder entfernte Filialbesichtigungen, weiter 10Km, sind nicht enthalten!

Das Angebot gilt bis 1. August 2013 und Sie nehmen bis 30. Juni automatisch an unserem Gewinnspiel teil!



Kommt Windows 8 "BLUE" schon im Juni?

Herausgegeben von netCOM Network & Communication in News · 8/5/2013 10:59:29
Tags: MicrosoftWindows8BlueStartbutton



Eigentlich wollte und hat Microsoft mit seinem neuen Betriebssystem Windows 8 eine völlige Umkrempelung gewollt, damit sie auch im Touch-Markt Fuß fassen können.
Die Radikalkur war nur zu viel des Guten. Der heißgeliebte Startbutton weg und ein Kachelstartbildschirm her! Das hat die Microsoftliebhaber verärgert und ja, zugegeben, seither sieht der Nicht-Touch-Bildschirm immer verschmiert aus, weil diese Optik schon sehr zum Wutschen und Wedeln verleitet. Viel zu klobig für die filigrane Mausbedienung.
Das Betriebssystem selbst scheint sehr gut und flüssig zu arbeiten und - anders wie beim gefloppten Windows Vista - scheint es auch sehr stabil zu laufen.
Aber die Bedienung!!!

Daher hat sich Microsoft jetzt wieder zu einem Radikalschlag entschieden. "Wir haben unsere Kunden verstanden" hieß es aus der Konzernzentrale in Redmond. "Wir arbeiten an einem Update mit dem Arbeitsnamen 'Windows 8 BLUE'" Einzelheiten wurden zwar nicht bekannt, es ist aber zu erwarten dass sich einiges an der Bedienung ändern wird und man kann auch wieder von einem Startbutton ausgehen.

Lauteten die Meldungen zunächst, dass ein Update zum Ende des Jahres erwartet werden kann, nennen sie brandaktuell aber auch die Erscheinung im Juni.

Eine Frage bleibt jedoch offen: Handelt es sich dabei um ein Update, welches mit dem monatlichen Patchday (jeder 2. Dienstag im Monat) kostenfrei geliefert wird oder handelt es sich um ein völlig neues Betriebssystem, was erworben und mühsam installiert werden muss?

Für Alle, die Windows 8 bereits nutzen und permanent das Verlangen auf einen Mausklick unten links Anderes erhalten was sie erwarten, empfehlen wir das Programm 'Classic Shell'
Damit holen Sie sich den Startbutton zurück und schalten auf Wunsch die Metrooberfläche ab.
Das Programm geht nicht sehr in die Tiefe des Betriebssystemes und lässt sich auch wieder problemlos deinstallieren.



It's Appletime vom 10. Juni bis 14. Juni 2013 in San Francisco auf der WWDC

Herausgegeben von netCOM Network & Communication in News · 3/5/2013 11:45:56
Tags: AppleWWDC2013



Es ist wieder soweit. Apple lüftet seinen Schleier!

Schon erstaunlich, wie die Geheimküche Apple funktioniert. Seit jeher gibt es bis zum Vorhangheben neuer Produkte nur Gerüchte. Richtig erfahren tut man vorher Nichts!

So auch diesesmal. Im Gespräch sind:

iPhone 5S, iPhone 6, Billig iPhone, iPhone mit 4,8" Display:
Kommt überhaupt eines zur WWDC oder doch eher im Herbst? Wird es dann iPhone 5S oder doch iPhone 6 heißen? Kommen gar 3 Versionen - iPhone 5S/6, Billig iPhone aus Kunststoff und ein iPhone mit 4,8" Display?
Und was können die dann überhaupt? Schnellerer Prozessor, bessere Kameras, Biometrie, unterschiedliche Gehäusefarben, 128GB-Version ... ???

iPad 5, iPad mini 2:
Kommt's? Kommt's nicht? Auf der WWDC? Erst im Herbst? Überhaupt noch dieses Jahr?
Bei der Technik das Gleiche wie bei den iPhones!

iOS 7, iTunes 11.x:
Wird das starre Mobilbetriebssystem iOS endlich eine Metrooberfläche? Kann man den Homebildschirm frei gestalten? Arbeiten die App-Icons dann intelligent? Werden gute Funktionen aus dem Jailbreak fest übernommen?

Wir wissen es selbst nicht! Wir wissen aber, dass wir am 10.06.2013 alles wissen werden!

Bis dahin bleibt nur -> KLICK



Microsoft's Support für Windows XP und Office 2003 endet am 8. April 2014

Herausgegeben von netCOM Network & Communication in News · 3/5/2013 11:41:49
Tags: MicrosoftXP2003Support



Jetzt ist es also soweit. Windows XP wird definitiv sterben!

Ist die Nachricht über den Tod von Office 2003 nicht ganz so tragisch, tut es wohl beim besten und beliebtesten Betriebssystem aus dem Hause Microsoft schon sehr weh. Unglaublich, wieviele Systeme heute noch mit Windows XP laufen!

Es kann aber beruhigt werden! Nach dem Flop von Windows Vista (direkter Nachfolger von Windows XP), gibt es Windows 7 und Windows 8.
Gerade Windows 7 ist ein ehrenvoller Nachfolger. Bei Windows 8 allerdings streiten sich die Geister.  

Warum stirbt Windows XP?
Nach mittlerweilen 12 Jahren Erfolgsgeschichte kommt das Betriebssystem doch schon langsam in die Jahre. Die Entwicklung schläft bekanntlich nicht und so muss es auf Neuerungen in diesem Sektor geben. Und wieso soll ein betagtes System weiterentwickelt werden, wenn doch schon Neues vorhanden ist?

Was bedeutet das Supportende?
Natürlich wird der Bildschirm am 8.4.2014 nicht schwarz bleiben und natürlich könnte man mit Windows XP weiterarbeiten. Die Probleme folgen aber. So z.B. gibt es ab dem Datum keine Sicherheitsupdates mehr. Das System wird also mit der Zeit schwerfälliger und vor Allem anfälliger gegenüber Viren, Trojaner, Würmer und Hackangriffen.
Neue Anwendungen und Versionsupdates von installierten Anwendungen werden nur noch bedingt oder gar nicht mehr unter XP laufen. Das Gleiche gilt für Treiberupdates und neu gekaufter Hardware.

Was tun?
Steigen sie jetzt um! Entweder auf Windows 7 oder Windows 8. Wer 'altem' treu bleiben möchte und nicht sofort ein völlig neues Handling erlernen möchte, dem empfielt sich wohl Windows 7. Wer dem nicht scheut, kann gleich auf Windows 8 umsteigen.
Der Vorteil ab Windows 7 (eigentlich schon Windows Vista) liegt darin, dass mittlerweilen 'ordentlich' geupdatet werden kann. Denn seit Windows Vista kann ohne Sorge von Datenverlust 'echt' geupdatet werden.
Bis einschließlich Windows XP kam ein Betriebssystemwechsel einer Neuinstallation gleich.



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü